05130 / 97 44 75 6 info@naturheilkunde-hoecker.de

Massagen

Schon Hippokrates (ca. 460 – 370 v. Chr.), Galenos (129 – 199) oder Paracelsus (1493 – 1541) sie alle verwendeten Massagen als therapeutisches Verfahren.

Jeder Mensch greift instinktiv bei Schmerzen an die entsprechende Stelle und fängt an diese zu reiben, um den Schmerz zu lindern.

Bei der therapeutischen Massage werden die Durchblutung und der Zellstoffwechsel im Gewebe verbessert, die Muskulatur entspannt und Verklebungen gelöst.

Das vegetative Nervensystem wird ebenfalls beeinflusst, so dass Massagen auch zu psychischer Entspannung und Stressabbau genutzt werden können.